Aktuelles
Opel Fuhrpark Aktuell 01/2018
Opel beugt Augenblicksversagen vor
Stundenlang am Lenkrad, in dichtem Verkehr und fremder Umgebung: Auch und gerade Vielfahrer laufen Gefahr, Verkehrssituationen falsch einzuschätzen oder Hinweis- und Verbotsschilder zu missachten. Diese Einsicht liegt dem Beschluss des Bundesgerichtshofs aus dem Jahr 1997 zugrunde: „Die Anordnung eines Fahrverbots gemäß § 25 Abs. 1 Satz 1 StVG […] kommt […] nicht in Betracht, wenn die Ordnungswidrigkeit darauf beruht, dass der Betroffene infolge einfacher Fahrlässigkeit ein […] Verkehrszeichen ĂĽbersehen hat, und keine weiteren Anhaltspunkte vorliegen, aufgrund derer sich die Geschwindigkeitsbeschränkung aufdrängen musste.“ 

Einer jüngeren Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Zweibrücken zufolge verstoßen Vielfahrer „naturgemäß“ häufiger gegen Verkehrsregeln. Eine beharrliche Pflichtverletzung könne dennoch per se nicht vorgeworfen werden. Schließlich ist das Augenblicksversagen eine „gleichsam spontane Fehlreaktion innerhalb eines Verkehrsgeschehens“, infolge einer falschen Lagebeurteilung oder unter besonderen Umständen, wie einer dürftigen Beschilderung. Mangelnde Ortskenntnis jedoch ist keine Entschuldigung. Laut OLG Düsseldorf muss der Fahrer dann halt noch vorsichtiger agieren.

Die Assistenzsysteme von Opel helfen dabei, kritische Fahrmanöver und empfindliche Strafen zu vermeiden. Beispiel Verkehrsschilderkennung beim neuen Grandland X, die schon bei der Einsteiger-Variante Selection zur Serienausstattung gehört. Sie erfasst Geschwindigkeitsbegrenzungen sowie deren Aufhebung und zeigt das erkannte Schild im Fahrerinfodisplay an. In Verbindung mit dem intelligenten Geschwindigkeitsbegrenzer fördert das System die schnelle Tempoanpassung. Der Verkehrsschild-Assistent von Opel, der im Astra, Mokka X, Zafira oder auch im Insignia zum Einsatz kommt, erkennt darĂĽber hinaus viele eckige Hinweisschilder. Dazu verarbeitet das System Daten der Frontkamera sowie Kartendaten des optionalen Navigationssystems.

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen? entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

«zurück