Aktuelles
Opel Fuhrpark Aktuell | 02/2019
SNG sorgt mit Opel für Highspeed
 

Telefon, Fernsehen, Internet – mit neuer Technik, innovativen Werkzeugen und einem Fuhrpark voller Opel Modelle treibt die Schneider Networkservice GmbH den Breitbandausbau in Deutschland voran.

Ortstermin: Mini Trenching nennt sich die Technik, die in Hildburghausen bei der Kabelverlegung zum Einsatz kommt. Die Deutsche Telekom hat die Kleinstadt in Thüringen für ein Pilotprojekt ausgewählt, um die neue, schnellere Methode mit der SNG als Partner zu testen.
Die Arbeiter schneiden sozusagen minimalinvasiv die Straße auf und verlegen Glasfaserkabel. 200 bis 500 Meter schaffen sie mit dem neuen Verfahren pro Tag – sonst waren es nur bis zu 70 Meter. Insgesamt 3.600 Haushalte sollen hier so Highspeed-Internet erhalten.

Sämtliche Fahrten zu Baustellen wie dieser absolvieren die SNG-Monteure in einem von insgesamt 80 Opel Movano oder Vivaro – im Jahr kommen da bis zu 50.000 Kilometer zusammen. Die geleasten Fahrzeuge mit Dieselantrieb erfüllen alle Anforderungen der SNG, denn sie bieten viel Platz und können auch schwere Lasten schultern. Dementsprechend sind sie passend für den Einsatzzweck mit Regalsystemen oder Baustellenausrüstung ausgestattet – und einer Anhängerkupplung, da sie oft als Zugpferde für Anhänger mit bis zu 3,5 Tonnen dienen.

„Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei Opel einfach optimal“, sagt Fuhrparkmanager Markus Brückner. Und der reibungslose Ablauf, sollte einmal eine Reparatur oder Inspektion nötig sein: „Da die Jungs montags bis donnerstags auf Montage sind, müssen die Autos je nach dem freitags in die Werkstatt und werden samstags repariert, damit sie zum Wochenstart wieder auf die Piste können.“

Neben Movano und Vivaro hat das mittelständische Unternehmen noch weitere Modelle mit dem Blitz im Fuhrpark: Projekt- oder Bauleiter der SNG sind vorzugsweise in Opel Grandland X, Mokka X, Astra oder Insignia unterwegs. Die Mokka X sind fast alle mit dem modernen 4x4 Allradantrieb, der Insignia mit intelligentem Twinster-Allradsystem samt Torque Vectoring ausgestattet, denn: „Gerade unsere Projektleiter müssen auch mal Feld-, Wald- und Wiesenwege zu den Baustellen bezwingen“, schildert SNG-Geschäftsführer David Inder. Die Allradler von Opel garantieren bei jedem Wetter festen und sicheren Halt auf rutschigem Untergrund wie Schnee oder Matsch.

 

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.


«zurück